Geschichte

  • Veröffentlicht: Donnerstag, 04. Januar 2007 01:00
Die Geschichte des Fussballs

Dies soll ein Einstieg in die Geschichte des RWE sein und deshalb
bietet dieses Kapitel nur einen kleinen Einblick in die Historie
des beliebten Ballspieles.

Allgemeines
Der Ball wurde schon immer als symbolisches Abbild von Sonne oder
Mond betrachtet. Das Spiel mit ihm galt als rituelle Handlung und
sollte neben der Verehrung der Götter den Athleten zu Kraft und
Heldenmut verhelfen.

Ursprung China
Die ersten schriftlich überlieferten Urkunden eines fußballähnlichen
Spieles stammen aus China, etwa 2000 Jahre vor der Zeitenwende. Tsu Chu
nannte sich das Spiel, was übersetzt den ausgestopften und mit Leder
überzogenen Ball mit dem Fuß schießen bedeutet. Damals wurden die Spiel-
führer der unterlegenen Mannschaft nach dem Spiel verprügelt und mußten
sich zusammen mit ihren Mannschaftskameraden öffentliche Beschimpfungen
über sich ergehen lassen.

Europa
In Europa sucht man in grauer Vorzeit und noch bis in das 10. und 11. Jahr-
hundert vergeblich nach einem Ballspiel mit dem Fuß. Viele wollen als
Erfinder gelten. Die Italiener berufen sich auf das "Harpastrum", aus dem
sich das 1410 erstmals erwähnte "giuoco del calcio" entwickelt haben soll.
Bei diesem Spiel mußten zwei Mannschaften zu je 27 Spielern den Ball mit dem
Fuß oder der Faust in das gegnerische Tor treiben.
Die Franzosen stützen sich auf Dokumente aus der Zeit um 1200. Dort wurde das
"houle" später "soule" erwähnt. Bei diesem Fußballspiel sollen sogar Kirchen-
männer mitgespielt haben.
Die Engländer schließlich wissen von einem Fußballspiel zu berichten, das sich
im 3. Jahrhundert zugetragen hat und mit dem Sieg der Briten über die Römer
gefeiert wurde.

Erste Vereine
Zu einer Mannschaftssportart mit regelmäßigen Wettkämpfen wurde das Fußballspiel
in England in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Pate dürften dabei die Vergleiche
zwischen Internaten und Universitäten gestanden haben. 1855 erfolgte die Gründung
des ersten Fußballvereins in Sheffield, 1863 schlossen sich die Vereine zur
Football-Association zusammen. 1872 gab es das erste Länderspiel der Geschichte:
England und Schottland trennten sich in Glasgow 0:0.
In Deutschland gründete Prof. Dr. Konrad Koch 1874 am Martino-Catherineum-Gymnasium
in Braunschweig den ersten Fußball-Sportverein. 1878 entstand mit dem Fußballverein
"1878 Hannover" der erste Club außerhalb von Schulen.

Erste Profis
Während der Olympischen Spiele 1900 in Paris fanden die ersten Spiele um "internationale
Ehren" statt. 1904 schlossen sich Belgien, Dänemark, Frankreich, Holland, Schweden und
die Schweiz zur FIFA zusammen. Noch im gleichen Jahr trat der am 28.1.1900 in Leipzig
gegründete DFB der FIFA bei.
Bis zu den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam galt das Olympische Turnier gleichzeitig
als inoffizielle Weltmeisterschaft. 1930 fand dann die erste offizielle WM in Uruguay statt
im Land des Fußball-Olympiasiegers von 1924 und 1928.

Quelle: Festschrift zum 50. Jubiläum des RWE

   

Aktuelles  

O zapft is 2018 - Auf zum Eliser Oktoberfest
Beste Unterhaltung bei freiem Eintritt
Weiterlesen ...
   

Unsere Partner