Saison 16/17

  • Veröffentlicht: Montag, 27. März 2017 07:11

Trotz strahlender Sonne waren die Bedingungen dürftig, als am Samstag der Rastatter Fusionsverein in Elchesheim aufschlug. Die Platzverhältnisse waren bescheiden und es wehte ein unangenehmer Wind. Wie schon im Hinspiel hatten die Rastatter zunächst mehr vom Spiel und gingen wieder in Führung. Oussama Ayari kam nach 22 Minuten im Strafraum an den Ball und hatte keine Mühe, diesen in der rechten Ecke zu versenken. Bis zur Pause passierte anschließend kaum mehr etwas.

Florian Huber fand für die zweite Hälfte die richtigen Worte und wechselte den richtigen Spieler ein. Thorben Schmidt, dem sein Trainer bereits vor dem Spiel einen Treffer prophezeit hatte, glich für seine Mannschaft nach knapp einer Stunde aus, indem er den Ball nach schönem Spielzug über den Gäste-Keeper hob. Vorher wurde allerdings ein anderer zum heimlichen Matchwinner. Als Rastatts Hildenbrand alleine auf das Elchesheimer Tor zulief blieb Christian Becker cool und nahm dem Stürmer den Ball vom Fuß, als dieser ihn umkurven wollte. In dieser Situation kippte die Partie und die Rot-Weißen merkten, dass an diesem Tag mehr drin war.

In der Folge verteidigte man sicher und konzentriert und wagte sich mehr und mehr vor den Kasten der Rastatter. Auf beiden Seiten hätte es aber schon früher „klingeln“ können. Zunächst scheiterte Hildenbrand mit einem schönen Schlenzer an der Elchesheimer Querlatte. Anschließend vergab Florian Huber mit einem Foulelfmeter die Chance, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Diese nutzte dann der aufgerückte Philipp Lais in der 85. Minute mit einem sicheren Schuss in die obere linke Ecke. In der Folge machte der Spielertrainer seinen Fehlschuss wieder wett und sicherte mit einem Doppelpack (89. und 90.) den Sieg seiner Mannschaft.

Dieser Sieg war eindeutig einer aus der Kategorie „Kampf, Teamgeist und Mentalität“ und an einigen Stellen mit einer Portion Glück garniert. Nichtsdestotrotz steht man mittlerweile auf einem tollen 5. Platz, den es in der nächsten Woche beim VfB Bühl zu verteidigen gilt.

Es spielten: C. Becker, D. Zink, P. Lais, D. Stöck, C. Buolife (79. T. Mönsters), K. Güler (46. T. Schmidt), R. Schmalbach, M. Streckfuß, A. Javorek, F. Huber, L. Beqiraj (88. E. Essig)

   

Aktuelles  

Direkt, ehrlich, frei raus, ohne drumherum zu reden, auf den Punkt, aus dem Leben. So kennen wir Ramon Chormann in seinen Bühnenprogrammen seit Jahren,

Weiterlesen ...
   

Unsere Partner